Erfahrungen mit Shoop: Lohnt sich die Cashback-Plattform?

Meine Erfahrungen mit der Cashback-Plattform Shoop nach über 3 Jahren. Lohnt sich Shoop und ist die Cashback zu nutzen empfehlenswert? Das erfährst du hier.

Startseite der Cashbackplattform Shoop
Dieser Beitrag ist Teil des Shoop Guides

Lohnt sich Shoop – und das bei 2 bis 10% Prozent Cashback?

Die wichtigste Frage ist natürlich, ob sich die Cashbackplattform Shoop mit Cashbackraten zwischen 2 und 10% überhaupt lohnt. Mein unbefriedigendes Urteil nach über 3 Jahren Erfahrung mit der Plattform ist: Es kommt darauf an!

Wenn du dir beispielsweise Essen für 30€ mit einer Cashbackrate von 2% liefern lässt, lohnt sich – zumindest aus meiner Sicht – der Aufwand für Beträge unter 1€ Cashback nicht. Anders sieht es aus, wenn du größere Anschaffungen machst oder Reisen buchst.

Im letzten Jahr habe ich beispielsweise in drei Hotels übernachtet und zwei Mal ein Auto gemietet:

Ausgabenrund 3.800 €
durchschnittliche Cashbackrate6%
ausgezahlter Cashbackrund 220€

Hinzu kam in den letzten 12 Monaten ein neuer Monitor und Zubehör für’s Homeoffice. Hier habe ich einen guten Deal (10% Cashback) während der Blackweek bei Shoop gefunden:

Ausgabenrund 800€
durchschnittliche Cashbackrate10%
ausgezahlter Cashbackrund 80€

Nur mit wenigen größeren Anschaffungen und Reisen habe ich also bereits rund 300€ Cashback erhalten. Hier kann sich Shoop also wirklich lohnen, vor allem weil sich der Aufwand in Grenzen hält.

Für kleinere Anschaffungen weit unter 100€ nutze ich Shoop selten, da sich hier nur Cent-Beträge summieren würden. Vielleicht ist aber auch das für den ein oder anderen Pfennigfuchser interessant.

Nach 24 Monaten habe ich so 612€ Cashback erzielt.

Dabei ist meine Erfahrung: Es lohnt sich nach wie vor Preise zu vergleichen. Hin und wieder sind Gutscheine oder Aktionen im Umlauf, mit denen du deutlich mehr sparen kannst als mit dem Shoop-Cashback.

Häufig sind die Bedingungen der Cashback-Aktionen auf Shoop sehr ausführlich. Manche Aktionen oder Gutscheine eines Online-Shops sind nicht mit Shoop-Bachback kombinierbar. Verwendest du zum Beispiel einen Gutschein, der nicht explizit auf in den Cashback-Bedingungen gelistet ist, wird dein Cashback auch mal abgelehnt.

Außerdem berechnet Shoop die Cashbackrate auf Grundlage des Nettobetrag des Einkaufswertes. Die 19% Mehrwertsteuer sind vom Cashback ausgeschlossen. Auch auf Versandkosten oder eingelöste Gutscheine wird kein Cashback gegeben.

Als Neukunde erhältst du bei Shoop ein Startguthaben. Wie du deine Prämie sicherst, erkläre ich hier.

Cashback-Rechner: So viel Cashback erhältst du für deinen Einkauf

Bei Shoop erhältst du nur Cashback auf den Nettobetrag deines Einkaufs. Mit diesem Rechner kannst du dir einen Eindruck verschaffen, wie viel du bei einem Einkauf ausgezahlt bekommst.

Der Rechner funktioniert so:

  1. Gib deinen Einkaufspreis an (ohne Versandkosten).
  2. Wähle den Mehrwertsteuersatz für deinen Einkauf aus (in der Regel 19%).
  3. Wähle die Cashbackrate des Online-Shops. Diese findest du unter Shoop.de.
  4. Der Rechner rechnet dir deinen Cashbackbetrag aus.
Einkaufspreis: 300
Mehrwertsteuersatz

Cashbackrate

%
20,17€
Cashback
252,10€
Nettopreis

Ist Shoop seriös? Hohe Rückerstattungen und guter Datenschutz

Eine Überprüfung durch Stiftung Warentest zeigte 2023, dass Shoop oft die höchsten Rabatte unter den Cashback-Diensten bietet. Es wurden „keine signifikanten Nachteile in Bezug auf Geschäftsbedingungen und Datenschutz“ festgestellt. Shoop zahlt das angesparte Guthaben zuverlässig aus, wobei häufig Probleme auf falsche Cookies zurückzuführen sind.

Der Datenschutz bei Shoop ist gut, da der Anbieter ein deutsches Unternehmen ist und sich an das deutsche und europäische Datenschutzgesetz halten muss. Stiftung Warentest teilt diese Meinung und sieht „keine signifikanten Nachteile in Bezug auf Geschäftsbedingungen und Datenschutz“.

Alles was du sonst noch über Shoop wissen musst, erkläre ich in meinem Shoop-Guide.

Erfahrungen mit Shoop anderer Nutzer: Hohe Rückerstattungen & hohe Nutzerbewertungen 

Die Nutzerbewertungen von Shoop sind insgesamt positiv. Auf Trustpilot erhält das Unternehmen 4,3 von 5 Sternen, bei 91% der Bewertungen als „hervorragend“ oder „gut“ bewertet. Es gibt jedoch auch 7% kritische Bewertungen als „mangelhaft“ oder „ungenügend“. Über 5300 Nutzer haben auf Trustpilot ihre Meinung kundgetan.

Einige Nutzer berichten von Problemen bei der Auszahlung von Cashbacks oder abgelehnten Gutschriften. In einigen Fällen kann es einige Monate dauern, bis eine Überprüfung und Ausführung einer Nachbuchung erfolgt.

Meine Erfahrungen mit der Dauer der Cashback-Erfassung bei Shoop

Shoop schreibt dazu:

„Es dauert in der Regel 1 bis 6 Stunden, bis eine Bestellung in deinem Shoop-Account als “erfasst” angezeigt wird. Bei anderen Partnern, wie zum Beispiel eBay oder iTunes dauert es sogar einige Tage. Solche Ausnahmen werden auf den jeweiligen Partnerseiten kommuniziert.“

Shoop-FAQ

Nach meiner Erfahrung taucht das Cashback normalerweise innerhalb weniger Minuten nach dem Kauf in meinem persönlichen Konto auf. Es kann in Ausnahmefällen auch mal eine Woche dauern, abhängig davon, wie schnell der Shop die Daten übermittelt.

Die meisten Geschäfte übermitteln die Informationen über deine Bestellung normalerweise innerhalb von 24 Stunden nach dem Kauf. Falls es dennoch Fragen gibt, steht der Support immer zügig zur

Meine Erfahrungen mit Shoop und mein Fazit

  • Große Auswahl an Online-Shops.
  • Das Tracking ist in der Regel zuverlässig (vorausgesetzt, du hast deinen Adblocker deaktiviert).
  • Der Support ist schnell und freundlich: Wenn das Tracking mal nicht funktioniert oder ein Cashback abgelehnt wird, wird dir in der Regel schnell und kulant geholfen.
  • Die Auszahlung ist schon ab 1€ möglich und manchmal winken zusätzliche Boni.
  • Lohnt sich vor allem für größere Anschaffungen, aber nicht für kleinere Einkäufe.
  • Wenn du noch keinen Account bei Shoop hast, kannst du über diesen Link einen Account mit einem Startguthaben eröffnen.

Was ist besser: Shoop vs. TopCashback vs. Dealwise vs. iGraal

Shoop ist einer der größten Cashback-Plattformen in Deutschland und ist gut vernetzt mit vielerlei Händlern. Aber auch andere Anbieter haben interessante Angebote. In derselben Liga wie Shoop spielen z.B.:

Die Cashback-Angebote beider Plattformen überschneiden sich stark. Leidglich exklusive Cashbackangebote machen einen entscheidenden Unterschied. Deshalb lässt sich nicht kategorisch sagen, welche Plattform die bessere ist.


Beitrag aktualisiert am

Kommentare

8 Antworten zu „Erfahrungen mit Shoop: Lohnt sich die Cashback-Plattform?“

  1. Avatar von Lisa Tauche
    Lisa Tauche

    Seit vielen Jahren bin ich treuer Nutzer von Shoop und freue mich jedes Mal, wenn ein Online-Händler einen Cashback-Bonus anbietet. Das Prinzip ähnelt dem von Payback, jedoch nehmen bei Shoop deutlich mehr Online-Händler teil und es gibt effektiv mehr zurück. Die Nutzung eines Cashback-Bonus führt nicht zu höheren Kosten. Ähnlich wie Payback-Kunden nicht mehr für ihre Einkäufe bei REWE oder Aral zahlen, nur weil sie ihre Payback-Karte vorzeigen. Die Kosten für Punkte oder Cashback sind bereits in den Preisen als Marketingkosten enthalten.

  2. Avatar von Marcus
    Marcus

    Tolle Aktionen und bis dato immer die versprochenen Cashbacks erhalten. Auf Anfragen wird sehr zeitnah geantwortet, falls doch einmal etwas nicht direkt funktioniert hat. Ich nutze Shoop mittlerweile seit etlichen Jahren und werde es auch in Zukunft weiterhin.

    Der einzige negative Kritikpunkt sind die teils langen Wartezeiten bis das Cashback verfügbar ist. Aber dies ist ein Punkt den alle Anbieter solcher Aktionen gemein haben.

  3. Avatar von Ali
    Ali

    Also seriös ist Shoop (und auch andere) auf jeden Fall.

    Lohnen muss man selbst wissen.

    Ich habe über bestimmt 10 Jahre (damals noch Qipu) bestimmt 2000 Euro gesammelt.

    Da sind aber solche Sachen dabei wie 200 Euro Prämie für Strom, das sich nur gerechnet hat, weil ein anderer Anbieter ohne Cashback nur 50 Euro teurer gewesen wäre.

    Und häufig kaufe ich auch Dinge, die ich sonst nicht gekauft hätte. z.B. letztes WE gab es 50% Cashback auf Lieferando. Vermutlich hätte ich sonst keine Pizza bestellt. Also ob ich nun 5 Euro gespart habe oder 5 Eur mehr ausgegeben habe als sonst, ist nicht ganz klar 😉

    Leider kommt dazu, dass das Handling nicht immer ganz einfach ist. Wenn man einen Adblocker im Browser nutzt, klappt das Tracking nicht und man muss Nachbuchungsanfragen schicken.

    Aber wie gesagt. Ist seriös und kostet ja nichts. Also Anmelden und ausprobieren.

  4. Avatar von Toni
    Toni

    Ich kann Shoop absolut empfehlen. Es gibt oftmals hohe Cashbacks und Zusatzgutscheine und selbst wenn man keine Lust hat, dauerhaft zu checken, was es für Angebote gibt, kann man jedes Jahr beim Wechsel der Autoversicherung knapp 60 Euro mitnehmen.

  5. Avatar von Lara S.
    Lara S.

    Bin seit 7-8 Jahren bei Shoop und habe schon über 1000 Euro mitgenommen.
    Habe das immer bei meinen jährlichen Energieanbieterwechseln genutzt oder bei Onlinebestellungen.
    Meine Erfahrung: Shoop kann man immer mitnehmen

  6. Avatar von Desiree Semrau
    Desiree Semrau

    Immer gute Angebote
    Vor dem online Kauf schaue ich hier nach Rabatten
    Schnelle Auszahlung geht aber nicht immer

  7. Avatar von Karin Rolfens
    Karin Rolfens

    Nach meinem letzten Urlaub bin ich von Shoop richtig begeistert!!.
    Ich hab rund 280€ für Hotel und Mietwagen wiederbekommen.
    Danke auch für den Tipp mit der Browser-App!

  8. Avatar von Cashigo
    Cashigo

    Shoop ist cool!
    Viele Partner und das Geld kommt viel schneller zusammen als bei Payback und Co.
    Die Auszahlungen sind auch unproblematisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert